Gemütlicher Tauchtag im Strandbad Diepoldsau

Heute morgen holte mich Gerhard gegen 10:30 Uhr bei mir daheim ab.
Gemeinsam fuhren wir ins Bad.
Dort trafen wir auf Fritz.
Christof hatte mich vor ein paar Tagen angefragt, ob wir das Floß im Wasser neu verankern könnten.
Es stand am Ufer über den Winter und irgendwie war die Befestigung gerissen.
Ich fragte dann Gerhard und Fritz und sie hatten zugesagt.
Somit starteten wir am Vormittag den 255. Tauchgang.
Die Lufttemperatur betrug ca. 23 Grad und die Wassertemperatur so um die 19 Grad.
Das Wetter war recht angenehm.
Bewölkt mit Sonne.
Zuerst hatte ich kurz Probleme, nach unten zu kommen.
Hatte etwas Probleme mit der Maske.
Es ging aber dann doch.
Nun hieß es Search and Rescue. 🙂
Nach einer Weile suchen fanden wir dann den Platz, wo das Floß vorher verankert gewesen war.
Das Seil ist tatsächlich gerissen.
Gerhard holte eine Kette bei Christof und ich wartete als Boje am abgerissenen Seil, damit die Position bekannt blieb.
Das Seil ist an der Wasseroberfläche gerissen.
Fritz holte noch einen Hebesack als Boje, damit wir dann zu dritt das Floß holen konnten.
Anschließend wurde der Hebesack am Seil befestigt und wir kamen dann an Land und holten das Floß.
Fritz befestigte dann die Kette an den Betonplatten am Grund und Gerhard befestigte die Kette am Boden des Floßes.
Ich versuchte, das Floß halbwegs ruhig zu halten.
Somit war es wieder am alten Platz und wir konnten das „Betreten verboten“ Schild abnehmen.
Später fanden sich bereits die ersten Kinder am Floß ein.
Anschließend kamen wir aus dem Wasser.
Dann berichteten wir Christof, dass alles gut geklappt hatte.
Er war sehr erfreut.
Im Herbst werden wir das Floß wieder ans Ufer bringen und eine Boje anbringen.
Anschließend aßen und tranken wir etwas und dann starteten wir später zum nächsten Tauchgang.
Der 256. Tauchgang wurde als Orientierungstauchgang geplant.
Beim Abtauchen hatte ich dieses Mal etwas Arbeit mit meinem Ohr.
Funktionierte aber dann ohne Probleme.
Meine Haube hatte sich etwas zu stark an meinem Ohr festgesaugt.
Hatte ich bis jetzt auch noch nie.
Später hatte Gerhard noch kurz Wasserprobleme mit seiner Maske.
Hat sich aber auch gelegt.
Aber zurück zum Tauchgang.
Wir tauchten durchs Bad, während Fritz und Gerhard einige Punkte mit dem Kompass anpeilten.
Später kamen wir wieder aus dem Wasser.
Dann bauten wir alles ab und verräumten alles.
Dann Umziehen und ins Restaurant am Strandbad.
Dort tranken wir noch etwas.
Später ging Fritz heim und Gerhard und ich gingen noch in eine Pizzeria.
Nachher brachte mich Gerhard wieder heim.
Vielen Dank an alle für den gemütlichen Tauchtag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s