185. Tauchgang – Schwimmbad in der Riebe, Götzis

Gestern holte mich Gerhard gegen 18:30 Uhr bei mir daheim ab.
Gemeinsam fuhren wir nach Götzis.
Dort trafen wir auf Mitglieder des HTCV und des TSV Götzis.
Nachdem wir alles ausgeladen und ins Bad gebracht hatten, warteten wir, bis das Becken leer war.
Dazwischen konnte ich meine Flasche noch schnell füllen lassen.
Später wurde noch alles aufgebaut.
Dann gingen wir ins Wasser.
Das Wasser hatte 26 Grad und die Luft dürfte auch ähnliche Temperaturen gehabt haben.
Der Tauchgang verlief sehr gut und wir hatten keine Probleme.
Das Becken war gut besucht, aber alle fanden einen Weg durch den Haufen. 🙂
Sogar Unterwasserscooter fanden noch eine Ebene.
Nach ca. 30 Minuten beendeten wir den Tauchgang und kamen wieder aus dem Wasser.
Danach wurde wieder alles abgebaut und aufgeräumt.
Dann gabs Lumpensalat mit Brot und was zu trinken.
So ließen wir den Abend gemütlich ausklingen und hatten gute Unterhaltungen.
Dazu hatten wir noch ein interessantes Ereignis.
Nachdem Bernhard mit seinem Lumpensalat fertig war, wollte er nur noch Essig.
Paprika wollte er schon von Anfang an nicht. 🙂
Genau weiß man das derzeit nicht, warum und wie es dann zu diesem Zwischenfall gekommen ist.
Video- oder Fotobeweise haben wir leider auch nicht.
Entweder war es die Rache des Essig oder die Rache der Paprika.
Auf jeden Fall hatte er am Ende dann die ganze Hose voller Essig.
Aber vielleicht kann jemand das irgendwie aufklären. 🙂
Interessant war es auf jeden Fall.
Später brachte mich dann Gerhard nach Hause.
Vielen Dank an den TSV Götzis und an alle, die geholfen haben.
Es war ein gemütlicher Abend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s