Druckkammerfahrt am Sonntag

Am Sonntag morgen gegen 08:00 Uhr holte mich Markus bei mir daheim ab.
Davor war ich noch schnell im Büro.
Musste meine Tauchuntersuchung von 2018 holen.
Danach fuhren wir nach Überlingen.
Dort befindet sich eine Druckkammer.
Dann warteten wir dort auf die Anderen.

Später gingen wir in den Keller des Helios Spitals, wo sich die Kammer befindet.
In dieser recht großen Stahlröhre sind Stühle montiert.
Nach einer eineinhalbstündigen Einführung setzten sich Lukas, Bernhard, Sabine, TomTom, Julia und ich in diese Druckkammer.
Gundi und Markus warteten draußen und schauten uns durch ein Fenster zu.

Die Druckkammer wurde dann durch Einblasen von Pressluft unter Druck gesetzt.
Mit ein paar kurzen Pausen wurden wir dann durch die Druckerhöhung auf 50 Meter gebracht.
Er war sehr interessant.
Die Stimme verändert sich und man kann die Luft richtig spühren, da sich die Luftdichte verändert.
Natürlich habe ich Aufnahmen gemacht.
Leider nicht von drinnen, aber draußen stand ein Lautsprecher.
Vor diesen wurde das Aufnahmegerät gestellt.
Auf 50 Meter gabs dann auch noch Rechenaufgaben und verschiedene fragen auf einem Zettel.
Währenddessen die anderen diese Aufgaben lösten, machte ich ein paar Experimente mit der Luft.
In dieser Tiefe kann man auch nicht pfeifen.

Später kamen wir wieder nach oben.
Natürlich langsam und mit reinem Sauerstoff, welchen wir über Masken atmeten.
Darum auch keine elektronischen Geräte, Kunstfaserkleidung, etc.

Nachdem wir wieder rausgekommen sind, gabs noch eine Nachbesprechung.
Dann gingen wir in die nahegelegene Pizzeria und aßen zu Abend. 🙂
Anschließend fuhren wir wieder heim.

Vielen Dank. Es war ein sehr schöner Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s