136. Tauchgang – Strandbad Diepoldsau

Gestern holte mich Markus bei mir daheim ab.
Dieses mal mit einem ganzen Reifen am Auto. 🙂
Wir fuhren ins Bad.
Dort trafen wir dann auf die Anderen.
Wir bildeten Buddyteams, nachdem wir alles aufgebaut und uns angezogen hatten.
TomTom brachte neue Flaschen mit.
Er hatte die 7 Liter Flaschen von einer Feuerwehr auf eBay abgekauft.
Ich war erstaunt, dass die doch recht leicht waren und klein.
TomTom musste mir etwas helfen, dass die Flaschen aufs Jacket passten.
Die Flasche lässt sich gut alleine in einer Hand tragen und hat trotzdem genug Luft für einen Tauchgang im Flachwasser.
Für tiefere Tauchgänge wie z.B. Bodensee würde ich eine große nehmen. 🙂
Die Flasche hatte 180 Bar, als ich dann mit TomTom ins Wasser gekommen bin.
Als wir wieder raus gekommen waren, hatten wir beide noch ca. 130 Bar in der Flasche.
Wir waren für 30 Minuten im Wasser und das Wasser hatte 23 Grad.
Wir besichtigten verschiedene Bewachsungen an den Betonpfeilern des Sprungturms.
Jetzt muss ich doch nochmal was zur Flasche sagen.
Die Navigation mit der leichteren Flasche am Rücken ist recht angenehm.
Außerdem bietet sie weniger Wiederstand im Wasser.
Dadurch hatte ich das Gefühl, dass der Luftverbrauch auch gesunken ist.
Sonst hatten wir noch ein paar Sachen im Wasser gefunden, wie z.B. eine Schwimmbrille, eine Tauchmaske und ein kaputtes Fischernetz.
Später kamen wir wieder aus dem Wasser und zogen uns um.
Dann brachte mich Markus wieder heim.
Vielen Dank für den schönen Abend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s