100. Tauchgang – Limare Lindau und Anzugabgabe

Gestern holte mich Hannes gegen 19:15 Uhr daheim ab.
Gemeinsam fuhren wir ins Bad.
Dort trafen wir auf unsere Leute.
Flos Gruppe war auch da und somit hatten wir ein recht volles Bad. 🙂
Aber schlussendlich hatten alle Platz und jeder konnte gemütlich verschiedene Übungen machen.

Nachdem wir uns umgezogen und alles aufgebaut hatten, ging ich wieder mit Sandy ins Wasser.

Der Tauchgang verlief sehr gemütlich.
Nachdem wir etwas durchs Becken getaucht sind, wollte ich noch was anderes machen, als einfach nur so rumschwimmen.

Somit sind wir dann ins seichtere Wasser gegangen.
Dort haben wir noch folgendes erledigen können.

  • Jacket ausziehen und wieder anziehen. Klappte wieder mal wunderbar und ohne Probleme. Hätte ich auch im tiefen Wasser geschaft. 🙂
  • Ein Stück ohne Maske tauchen. War auch kein Problem und funktionierte auch wie gewünscht.

Anschließend sind wir dann wieder aus dem Becken gekommen und haben uns umgezogen.
Nachdem wir alles abgebaut und uns umgezogen hatten, gingen wir ins Clubheim.

Christopher, Gundis und Hubis Sohn, ist noch vorbeigekommen und hat noch Brezel und leckere Cornflakes Kekse zugestellt.
Schöne Grüße von Gundi und frohe Weihnachten.
Danke Gundi!

Er erzählte uns auch interessantes über seine Arbeit in Bangladesch.
Er war einen Monat bei den Rohingya-Flüchtlingen im Lager.

Später brachte mich Hannes wieder heim.
Vielen Dank an alle.
Es war ein sehr schöner Abend.

PS1: Wünsche noch frohe Weihnachten an alle meine Leserinnen und Leser.
Vielen Dank, dass ihr diesen Blog immer brav lest. 🙂
Wir haben jetzt Tauchpause bis 08.01.2018.

PS2: Gestern um 08:00 Uhr morgens holte mich Hannes bei mir daheim ab.
Wir fuhren nach Deutschland, um meinen Trockentauchanzug abzugeben.
Wir fuhren über die Schweiz nach Stülingen in Deutschland.
Wir brauchten ca. 3 Stunden dort hin.
Dort haben wir beim Tauchservice Beni Propst meinen Anzug abgegeben und ein paar Sachen von Markus.
Der Tauchanzug sollte dann so Mitte Jänner fertig sein.
Wir haben auch einen Anzug für unser Clubheim erhalten.
Danke Beni.
Später sind wir wieder nach Hause gefahren.
Dieses Mal fuhren wir über Deutschland nach Hause.
Dies dauerte dann nur noch 2 bis 2,5 Stunden.
Danke an Hannes für die Aktion. 🙂
Unsere Helferinnen und Helfer sind einfach Gold wert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s