55. Tauchgang – Limare Lindau

Leider bin ich wieder eine Woche hintendran.
Ich bin umgezogen und Wohne jetzt in einer 3-Zimmer-Wohnung. Darüber aber später mehr.
Dafür wird dieser Post etwas länger.

Am Montag, den 14. November um ca. 19:00 Uhr holte mich Bernadette bei mir daheim in der Marktstraße ab.
Nach ca. 3 Wochen ohne Tauchen konnten wir endlich wieder ins Wasser.
Wir fuhren dann ins Clubheim.
Dort trafen wir auf TomTom.
Er fuhr am nächsten Tag in den Urlaub nach Soma Bay.
Somit tauchte er heute nicht, richtete aber Flaschen und anderes her.

Anschließend fuhren wir mit einigem Equipment ins Hallenbad.
Dort trafen wir auf alle anderen.
Dieses Mal konnten wir einige neue Gesichter begrüßen, die bei uns die Buddy-Ausbildung machen wollen.
Schauen wir mal, ob ich noch alle zusammenbringe.
Es waren auf jeden Fall mal 3 Leute.
Franz, Caro und Angelika.
Ich hoffe ich habe alle zusammen. 🙂

Nachdem wir uns begrüßt und alles aufgebaut hatten, ging ich mit Angelika ins Wasser.
Ich hoffe ich verwechsle da niemand.

Der Tauchgang verlief sehr gut und relativ unspektakulär.
Alles klappte, wie wir uns das vorgenommen hatten.
Ich glaube sie war auch relativ zufrieden mit mir und meinen Anweisungen.
Gundi hatte uns auch etwas zugeschaut und konnte noch ein paar Infos unter Wasser geben.

Zuerst tauchten wir ganz einfach durchs Becken.
Anschließend machten wir verschiedene Übungen wie Maske halb und ganz fluten, Maske abnehmen, keine Luft, etc. Das funktionierte alles sehr gut und ohne Probleme.

Später kamen wir wieder aus dem Wasser und bauten wieder alles ab.
Im clubheim gab es wieder die üblichen Brezel und interessante Gespräche.

Anschließend brachte mich Bernadette wieder nach Hause.

Danke an alle für den schönen Abend.

PS: Ich habe ja oben schon gesagt, dass ich umgezogen bin.
Ich wohne jetzt in einer 3-Zimmer-Wohnung in einem kleinen Block.
Es ist eine sehr schöne Wohnung und alle leute im Block sind sehr freundlich.
Der Block wurde erst gebaut und ist im Oktober fertig geworden.
Eingezogen bin ich am Freitag, den 18. November am Abend, aber wir haben schon seit Sonntag Nachmittag immer wieder etwas eingerichtet.
Ich bin immer noch häufig bei meinen Eltern in der Marktstraße. Ich glaube das geht noch ein bisschen, bis ich mich hier etwas mehr heimisch fühle.
Das geht aber scheinbar Vielen so.
Nicht nur mir. Da macht auch meine Behinderung auch nicht viel aber hat natürlich etwas eine Verstärkung.
Es ist einfach etwas ruhig hier so allein. 🙂

Im Keller habe ich das ganze Tauchequipment aufgehängt.
Dort hängt auch ein Entfeuchter im Gang, damit die Kellerräume entfeuchtet werden, da es keine Fenster hat.
Auch im Wäscheraum zum Trocknen hängt ein Entfeuchter.
Keine schlechte Idee, das Tauchzeug nach dem Tauchen dort aufzuhängen.
Mal für einen Tag.

Ich habe letzte Woche noch meine Tauchuntersuchung für das heurige Jahr gemacht.
Somit habe ich wieder für ein Jahr Ruhe. 🙂

Danke fürs Lesen.
Wünsche euch noch einen schönen Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s