Elfter Übungstauchgang – Strandbad Diepoldsau

Ich fuhr mit dem Bus wieder gegen 17:30 Uhr zum Strandbad Diepoldsau.

Bei Regen und ca. 20 Grad Lufttemperatur waren wir heute im Strandbad und warfen uns wieder ins ca. 25-26 Grad warme Wasser.
Gundi ist derzeit in Schweden und will bis zum 02.09. nicht mehr mit uns tauchen. Selber schuld. 🙂

Es waren Christian, TomTom, Yvonne, Michael, Michelle und ich anwesend. Ich hoffe, ich habe niemand vergessen.

Heute war ich mit Michael im Wasser. TomTom konnte nicht Tauchen, da er sich den Finger ramponiert hatte. Somit war er für die Kinderbetreuung zuständig.

Es war wieder mal was anderes, mit jemand anderem zu tauchen, mit dem man noch nie unter Wasser war.
Die Kommunikation klappte eigentlich sehr gut.
Bevor wir ins Wasser gegangen sind, haben wir kurz über die verschiedenen Signale gesprochen, die wir verwenden wollten.

Es gab unter Wasser nur ein Signal, das ich nicht gleich verstanden habe. Aber auch das wurde schnell wieder geklärt.
Ich hatte eine seltsame Bewegung wahrgenommen, bei der ich mir nicht sicher war, ob das ein Signal war, oder nur eine Bewegung. Vorsichtshalber habe ich abgewartet und es gab dann ein etwas deutlicheres Signal. Somit dachte ich, dass das davor wohl nur eine andere Handbewegung sein müsste.

Ich musste nach einer Weile auch ein Signal geben, nähmlich das zum Auftauchen.
Nachdem wir eine Weile getaucht waren, habe ich einen Krampf im Bein bekommen.
Zuerst hoffte ich, dass der sich durch das Strecken und Anwinkeln des Beins wieder lösen könnte.
Nachdem ich das Gefühl hatte, dass sich da nicht viel tut, zeigte ich auf mein Bein und dann das Auftauchsignal.
Wir versuchten dann noch den Krampf unter Wasser etwas zu Lösen.
Über Wasser haben wir dann aber wieder alles richten können.

Eine Weile danach beendeten wir den Tauchgang, da die Anderen auch aus dem Wasser gekommen sind.

Für mich passte das recht gut.

Der Tauchgang war sonst sehr schön und durch die warmen Temperaturen des Wassers auch sehr angenehm.

Auch wenns regnet, ist Tauchen ein toller Sport.
Und hier beim Strandbad haben wir ein Vordach, unter dem wir unser Zeug aufbewahren können.

Nach dem Tauchgang und nachdem wir alles auseinandergebaut und ausgezogen hatten, brachte mich TomTom dann nach Hause.

Ich habe jetzt auch ein Teil meiner eigenen Ausrüstung.
Habe bei TomTom ein Jacket um € 100,- und einen älteren Anzug um € 20,- eingekauft. 🙂
Das Jacket ist noch in einem Top Zustand.
Dem Anzug sieht man etwas das Alter an, aber er ist noch ziemlich dicht.
Vielleicht hält er ja noch mit etwas Pflege 1-2 Jahre durch. Einfach etwas Kleb und Neopren. 🙂

Danke an alle Beteiligten für den schönen Abend und an TomTom für das günstige Equipment.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s